Das Schulvolleyballturnier am EGM – ein sportliches Highlight

Die alljährlichen Schulmeisterschaften im Volleyball fanden dieses Jahr besonderen Anklang. Ein Lehrerteam kämpfte mit 9 Mannschaften der Oberstufe um den Meistertitel. Natürlich wurden die Lehrer ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten nach sehr spannenden Spielen mit den engagierten Schülern. 8 Teams kämpften um den Schulmeister in der Mittelstufe.volleyball

Advertisements

„Manege frei“ am EGM

Das Egbert-Gymnasium rüstet sich für den Circus equorum. Eine bunte Show aus Akrobatik, Tanz und Musik erwartet die Besucher in der Voltigierhalle der Schule. „Manege frei“ heißt es am 10., 11. sowie am 17. und 18. Juni. Die Vorführungen beginnen jeweils erst um 20.30 Uhr, weil die Lichteffekte nach Einbruch der Dunkelheit besser zur Geltung kommen. Die Voltigier-Trainerinnen Annette Müller-Kaler und Mona Schwanfelder haben das Programm mit den jungen Künstlern einstudiert, der Eintritt ist frei. Foto Dr. Reinhard KlosDrei Schülerpyramiden Samanthi-Lea Müller beim Salto II Schülerpyramide

Egbert-Gymnasium erringt Edelmetall

Münsterschwarzach/Nördlingen. Mit dem Titel des bayerischen Vizemeisters kamen die Jungen des Egbert-Gymnasiums vom Landesfinale in Nördlingen zurück. In der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2001 und jünger) mussten sie sich nur dem Allgäu-Gymnasium Kempten geschlagen geben. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Jonas Schreyer, der die dritthöchste Punktzahl aller Teilnehmer erreichte. Aber auch seine Mannschaftskollegen Christoph Braun, Franz Weule, Jakob Dvorak und Moritz Mosandl zeigten an Boden, Sprung, Barren und Reck, was in ihnen steckt.

Bei den älteren Jungen in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 1999 und 2000) errangen die Turner des Egbert-Gymnasiums die Bronze-Medaille. Die höchste Punktzahl erturnte Richard Stier, der vor allem an seinem Paradegerät, dem Barren, überzeugen konnte. Zusammen mit ihm schafften Justin Johannsen, Johannes Hiebl, David Schäfer und Fabian Lorey den Sprung aufs Podest. Trainer und Sportlehrer Martin Sauer zeigte sich mit den erreichten Ergebnissen hoch zufrieden.

Unser Bild zeigt die erfolgreichen Turner (hinten von links): Johannes Hiebl, David Schäfer, Fabian

Lorey, Justin Johannsen, Richard Stier. Vordere Reihe (von links):  Jonas Schreyer, Kilian Schweinitzer (Ersatz), Christoph Braun, Jakob Dvorak, Franz Weule, Moritz Mosandl.

Betreuer Martin Sauer (ganz links).