Geometrie erleben

Geometrie erleben ist möglich. Bei der Abschlussveranstaltung des Enrichmentkurses der Schülerakademie Unterfranken am Egbert-Gymnasium in Münsterschwarzach wurde das für alle Zuschauer deutlich. Unter Anleitung von Kursleiterin Karin Hausknecht nahmen die teilnehmenden Schüler die Anwesenden mit auf eine unterhaltsame Reise durch das Land der Polyeder. An diesen geometrischen Körpern hatten die Schüler im Verlauf des Kurses vieles untersucht und entdeckt. In sieben Blöcken haben die interessierten Mädchen und Jungen, darunter auch Schüler des Egbert-Gymnasiums, nicht nur überlegt und gerechnet, sondern auch gebastelt und gefaltet. In einer Ausstellung konnten nun die hergestellten Modelle besichtigt werden. Mit Trinkhalmen, Streichhölzern, Papier und Kleber oder auch vor allem durch Falten in Origamitechnik, also nur durch Falten von quadratischen Papieren ohne Schere und Kleber, war eine Fülle von geometrischen Körpern produziert worden, die von den begeisterten Gymnasiasten stolz präsentiert wurden.

Dass Origami nicht nur ein Kinderspiel, sondern auch von wissenschaftlicher Bedeutung ist, erklärte der Mathematiker Dmitri Nedrenco von der Universität Würzburg den staunenden Zuhörern. Er gab bei der Veranstaltung einen interessanten Einblick in das Gebiet des mathematischen Papierfaltens. Eine bedeutsame Anwendung findet Origami laut Nedrenco zum Beispiel in der Raumfahrt, wo flach gefaltete Solarpanele an immer kleiner werdenden Sateliten durch geringe Kraft von Roboterarmen entfaltet werden. Hinter jeder Papierfaltung steckt eine Menge erforschte und noch zu erforschende Mathematik. So ist es ein besonderes Anliegen von Dmitri Nedrenco, dass Geometrie auch mit Hilfe von Origami in der Schule erlebbar wird.

Folgende Schüler waren an dem Enrichmentkurs beteiligt: Luzia Hirn und Imogen Leuner (Gymnasium Veitshöchheim), Maya Fackelmann (Steigerwald LSH Wiesentheid), Alba Klein, (Deutschhaus-Gymnasium Würzburg), Fabian Olszowi und Marius Ebert (Armin-Knab Gymnasium),
Achim Theisen (Röntgen Gymnasium Würzburg), Pascal Dominé und Finn Petersen (Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s